Yachthafen Burgtiefe

Yachthafen Burgtiefe

Der Yachthafen von Burgtiefe auf der Insel Fehmarn liegt gut geschützt im Burger Binnensee. Durch den Schwellschutz gilt er als einer der sichersten. Das Yachthafen-Servicegebäude sowie die Stege des Yachthafens wurden in den letzten Jahren durchweg erneuert.

Rund ums Schiff sind alle Serviceleistungen verfügbar. Mit einer Wassertiefe von bis zu 3,50 m und großzügig angelegten Abständen zwischen den Stegen bietet der Yachthafen Burgtiefe optimale Liegebedingungen. Aufgrund seines einmaligen Standortes ist der Yachthafen Burgtiefe ein beliebter Ausgangspunkt für Törns auf der Ostsee.

In fußläufiger Nähe des Hafens befinden sich der feinsandige Südstrand und ein Ferienzentrum, das mit vielen touristischen Einrichtungen aufwartet. Die FehMare Badewelt ist bei jedem Wetter einen Besuch wert.

Hafenplan Yachthafen Burgtiefe

Yachthafen Burgtiefe

Am Yachthafen 14
D-23769 Fehmarn, OT Burgtiefe
Tel.: +49 (0)43 71 / 888 89 00
Fax: +49 (0)43 71 / 888 89 06
www.yachthafen-burgtiefe.de

Hafenmeister: Ralph Becker
E-Mail: info@yachthafen-burgtiefe.de

GPS: 54° 24,8'N · 11° 11,8'E
Lage: ruhig, strandnah
Liegeplätze: 600
Bootsgröße: 5 bis 20m
Wassertiefe: 1,40 bis 3,50m

Hafeninformationen

Bootszubehör vorhanden
Bordwerkstatt vorhanden
Brötchenservice nicht vorhanden
Defibrillator vorhanden
Dusche und WC vorhanden
Fäkalienabsaugung vorhanden
Fahrradverleih vorhanden
Kartenzahlung möglich
Kinderspielplatz vorhanden
Kiosk vorhanden
Kran vorhanden
Restaurant vorhanden
Segelmacher vorhanden
Slipanlage vorhanden
Steckdosen vorhanden
Tankstelle vorhanden
Waschmaschine vorhanden
WLAN vorhanden

Ortsinformationen

Bushaltestelle vorhanden
Strand vorhanden
Supermarkt vorhanden
Zentrum in der Nähe

Service vor Ort

Yachtcharter Dübe

Zur Website

Tourismus-Service Fehmarn

Zur Website

Platzhalterbild
11
Jan 2018

Neue Promenade am Yachthafen Burgtiefe

11.01.2018
von Doreen Gnewuch

Am Yachthafen Burgtiefe und am Burger Binnensee entsteht seit Dezember 2017 auf 1,4 Kilometern eine neue Flaniermeile mit Sitzgelegenheiten, Aussichtsturm, Grünanlagen und Spiel- und Grillplätzen. Außerdem sind vier Schutzhütten, ein neuer Kranplatz und drei Slipanlagen vorgesehen. Ein neues Sanitärgebäude und zwei öffentliche WCs werden bereits im Frühjahr 2018 eröffnet.