FriendSHiP-Cup

Der 10. FriendSHiP-Cup steht vor der Tür

Sonntag, der 23. Juni 2019 steht noch nicht in Ihrem Terminkalender? Nun aber schnell, denn diese Gelegenheit mitzusegeln, sollten Sie sich nicht nehmen lassen!

Bereits zum 10. Mal können alle Segel-Neulinge einmal selbst das Segeltuch hissen statt zu faulenzen auf dem Badetuch. Die Segelschuhe ersetzen für ein paar Stunden die Flip-Flops. Der Blick schweift in die Ferne und das Gesicht richtet sich zur Sonne.

Der FriendSHiP-Cup setzt auf eine aktive Einführung in die Welt des Wassersports, auf erfahrene und engagierte Skipper und auf optimale Bedingungen im BalticSailing-Segelrevier, um möglichst viele Noch-Nichtsegler für den Segelsport zu begeistern und den Spaß an einem ganz besonderen Hobby zu vermitteln.

Hier sitzen erfahrene Skipper und Segel-Neulinge gemeinsam an Bord, vor Ihnen liegen 5 Seemeilen und jede Menge Spaß. Spannende Bordgeschichten und allerlei Wissenswertes zum Wassersport erfahren Sie beim 10. FriendSHiP-Cup von den Bootseignern aus erster Hand. Pünktlich und gleichzeitig in allen teilnehmenden Partnerhäfen fällt um 11 Uhr der Startschuss zu einer sportlich-aktiven wie launig-frischen Regatta-Ausfahrt im schönen BalticSailing-Revier. Viel Vergnügen wünscht BalticSailing!

Von diesen Häfen wird los gesegelt:

  • Marina Heiligenhafen
  • Kommunal- und Sportboothafen Großenbrode
  • Yachthafen Grömitz
  • Sportboothafen der Stadtwerke Neustadt
  • Kommunalhafen Niendorf (in Kooperation mit dem Niendorfer Yacht-Club)
  • Böbs-Werft Yachthafen, Travemünde
Regattaausfahrt

Der 9. FriendSHiP-Cup

In 6 teilnehmenden BalticSailing-Häfen trafen sich Teilnehmer und Bootseigner ab 10 Uhr in den jeweiligen Hafenmeistereien. Nach Steuermannbesprechung, Vorstellung der Skipper und Einteilung der Crews fiel zeitgleich um 11 Uhr der Startschuss für die insgesamt 52 seegehenden Yachten und 280 angereisten FriendSHiP-Cup-Teilnehmer. Bei einem Regattakurs von ungefähr 5 Seemeilen wurde das Teilnehmerfeld von den Verantwortlichen pünktlich um 11 Uhr gestartet. Alle teilnehmenden Häfen waren ausgebucht und mit voller Besatzung unterwegs.



Trotz des grauen, trüben Wetters stand der Spaß bei allen Teilnehmern von Heiligenhafen bis Travemünde an erster Stelle, und nichtsdestotrotz wurde bei der sportlich-aktiven Regattaausfahrt doch so mancher Sportsgeist geweckt.

In Niendorf starteten die Teilnehmer traditionell im Niendorfer Yacht-Club. In Heiligenhafen segelten die Crews mitsamt Traditionsseglern vor der eindrucksvollen Kulisse der Fehmarnsundbrücke um die Wette. 

Unterwegs bekamen die Teilnehmer allerhand Wissenswertes zum Segelsport, Fachbegriffe und Bordgeschichten live und aus erster Hand von den Yachtbesitzern vermittelt. Mit einem gemütlichen Beisammensein und der Verleihung der Teilnahmeurkunden klangen die erlebnisreichen Segeltörns am Nachmittag aus.

Regattaausfahrt Heiligenhafen

Impressionen zum FriendSHiP-Cup